Sportpark Dippoldiswalde


Haus- und Badeordnung des Erlebnisbades Talsperre Malter


194_9414_IMG

Sehr geehrte Bade- und Saunagäste,

wir freuen uns, Sie in unserem Erlebnisbad Talsperre Malter begrüßen zu dürfen.
Wir bitten um Ihr Verständnis, dass gewisse Regeln in unserem Erlebnisbad mit Saunalandschaft und Vitalbistro beachtet werden müssen und insofern für alle BesucherInnen gelten.

Wir wünschen Ihnen einen erlebnisreichen und erholsamen Aufenthalt.

1. Eine Ordnung für alle!


Die Haus- und Badeordnung dient der Aufrechterhaltung der Sicherheit, Ordnung und Sauberkeit im
Erlebnisbad. Mit dem Erhalt des Transponderchips erkennt jeder Besucher diese verbindlich an.

Für die Benutzung unserer Saunalandschaft gibt es unseren "Saunaknigge".

2. Der Kluge vermeidet Schäden!


Jeder Badegast hat sich so zu verhalten, dass kein anderer Besucher belästigt, gefährdet oder geschädigt wird. Alle Einrichtungen des Erlebnisbades sind pfleglich zu behandeln. Bei missbräuchlicher Nutzung, schuldhafter Verunreinigung oder Beschädigung haftet der Verursacher für den Schaden. Eltern haften für ihre Kinder.

3. Vorsicht, Rücksicht, Umsicht!


Zerbrechliche Gegenstände, wie Keramik, Porzellan und Glas, dürfen im Umkleide-, Sanitär- und Badbereich nicht mitgeführt werden. Ausnahmen gelten für die Freiterrasse, den Vitalbistrobereich auf der Empore sowie den Gesellschaftsraum der Saunalandschaft. Im Erlebnisbad gibt es gekennzeichnete Raucherzonen. Außerhalb dieser Zonen ist das Rauchen nicht gestattet. Den Gästen ist es nicht gestattet, Musikinstrumente, Tonwiedergabegeräte oder Fernseher mitzubringen und diese zu nutzen.
Das Mitbringen von Tieren ist nicht gestattet. Das Hineinstoßen und Untertauchen anderer Personen in das Wasser ist verboten, ebenso das unberechtigte Hilferufen und die unbefugte Benutzung von Rettungsgeräten. Das Fotografieren und Filmen im Saunabereich ist untersagt.

4. Manches geht - Manches geht nicht!


Das Erlebnisbad Talsperre Malter steht grundsätzlich Jedermann und Jederfrau zur Nutzung frei, außer

  • Blinden, Geisteskranken sowie Anfallskranke, wenn sie nicht in Begleitung einer Person sind, die Mindestens das 18. Lebensjahr erreicht hat,
  • Personen, die unter Einfluss berauschender Mittel stehen,
  • Personen, die Hieb- oder Stichwaffen mit sich führen,
  • Personen, die unter ansteckenden Krankheiten gem. § 3 des Bundesseuchengesetzes leiden,
  • (Mit Erwerb des Transponderchips erklärt der Gast, frei von solchen Krankheiten zu sein. Sollte dies nicht den Tatsachen entsprechen, haftet der Gast für alle Schäden, die hieraus entstehen, z.B. durch eine Beeinträchtigung des Badbetriebes bis hin zur Schließung des Erlebnisbades auf Grund behördlicher Anordnung.)
  • Personen, die an Hautveränderungen (z.B. Schuppen,Schorf) leiden, die sich ablösen und ins Wasser übergehen können

Kindern ist der Zutritt und Aufenthalt im Erlebnisbad

  • bis zur Vollendung des 5. Lebensjahres
  • in der Saunalanschaft bis zur Vollendung des 13. Lebnsjahres

nur in Begleitung Erwachsener gestattet.

Bei der Benutzung der Wasserrutsche sind die Hinweisschilder zu beachten.

Das Benutzen von Flossen, Schnorcheln, Tennis-, Leder- und Gummibällen, Luftmatratzen, großen Schwimmringen sowie das Springen in das Erlebnisbecken und das seitliche Springen ins Schwimm-Becken ist grundsätzlich nicht gestattet.

Jeder Gast, mit Ausnahme von Kindern bis zum vollendeten 5. Lebensjahr, muss im Besitz eines Transponderchips sein. Bei Verlust ist ein Betrag von € 50,- zu entrichten. Wir empfehlen dringend, den Transponderchip - ggf. auch Quittungsbelege aus dem Vitalbistro - während der Verweildauer bei sich zu behalten, damit keine andere Person ihn missbräuchlich nutzen kann.

5. Wer haftet?


Die Nutzung des Erlebnisbades Talsperre Malter durch den Bade- und Saunagast erfolgt auf eigene Gefahr.

Der Erlebnisbadbetreiber sowie seine Mitarbeiter und Gehilfen haften für Personen-, Sach- oder Vermögensschäden nur bei Vorsatz und grober Fahrlässigkeit. Für Schäden durch Dritte (u.a. Diebstahl) sowie höherer Gewalt wird keine Haftung übernommen. Dies gilt auch für die auf dem Parkplatz des Erlebnisbades abgestellten Fahrzeuge.

6. Besondere Bestimmungen


Die Verweildauer im Erlebnisbad beginnt mit der Benutzung des Eingangsdrehkreuzes und endet mit der Nutzung des Ausgangdrehkreuzes und richtet sich einschließlich Umkleidezeit nach dem vom Besucher selbst gewählten Tarif. Bei Überschreitung dieser besteht Nachzahlungspflicht.

Beim Übergang vom Bad zum Saunabereich wird ein Zuschlag von € 2,50 auf den Transponderchip gebucht, beim Übergang vom Saunabereich in das Bad i.H.v. € 2,00, es sei denn der Besucher hat von Beginn an den Komi-Tarif "Bad + Sauna" gewählt.

Die Schließfächer im Erlebnisbereich können nur mit € 1,- - Münzen oder entsprechenden Chips verschlossen werden.

7. Sauberkeit muß sein!


Barfußgänge dürfen nicht mit Straßenschuhen betreten werden. Bade- und Saunaeinrichtungen dürfen nur nach gründlicher Körperreinigung benutzt werden. Jegliche Verunreinigung des Wassers ist zu vermeiden.
Das Betreten der Duschräume und des Badbereiches erfolgt nur in Badebekleidung.
Liege- und Sitzgelegenheiten dürfen nur mit einer Unterlage (Handtuch) benutzt werden.
Mitgebrachte Speisen und Getränke dürfen im gesamten Nassbereich, in der Saunalandschaft und imBereich des Vitalbistros nicht verzehrt werden.

8. Das Rechtliche


Das Personal des Erlebnisbad Talsperre Malter übt gegenüber allen Besuchern das Hausrecht aus und hat das Recht, sich bei Verstößen gegen diese Haus- und Badeordnung Gewissheit über die Personalien des betreffenden Besuchers zu verschaffen, z.B. durch Einsichtnahme in den Personalausweis. Diese Personen können verübergehend oder dauerhaft von der Nutzung des Erlebnisbades ausgeschlossen werden. Ein Anspruch auf Rückerstattung des Eintrittsgeldes besteht nicht.

Den Anweisungen des Badpersonals ist Folge zu leisten.

9. Was Sie noch wissen sollten


Fundsachen werden an der Eingangskasse oder bei den Schwimmmeistern abgegeben. Es gelten die Bestimmungen des BGB über den Fund.

Die Öffnungszeiten werden durch Aushang bekannt gegeben.

Aus betriebstechnischen Gründen kann es vorkommen, dass bestimmte Bereiche des Erlebnisbades nicht oder nur eingeschränkt benutzt werden können. Eine Rückerstattung bzw. Ermäßigung des Eintrittsgeldes erfolgt nicht.

Bei Sonderveranstaltungen können von dieser Haus- und Badeordnung Ausnahmen zugelassen werden.

Für Wünsche, Anregungen und Fragen steht dem Besucher jede/r MitarbeiterIn des Erlebnisbades gerne
zur Verfügung.

Änderungen behält sich der Betreiber vor.
22. Juli 2004
Weißeritztal-Erlebnis GmbH


Druckansicht
Erlebnisbad Talsperre Malter

Wellness mit Bad, Sauna, Solarium, Massage uvm. - Weißeritztal - Erlebnis GmbH
Impressum
                             Unsere Partner:  Dipps     LogoWG Margon_Logo_neu_Juni_2012